Vorwort

Du trägst Dich mit dem Gedanken, eine eigene Webseite (Homepage) zu erstellen?

Grundlegend kann ich Dir dazu sagen, dass es nicht sehr schwer ist eine Webseite (Homepage) zu erstellen.

Dabei ist es egal, ob Du Deine Webseite (Homepage) mit einem Programm (zum Beispiel Front-Page, Net Fusions Objekt, ...) oder selbst in HTML (mit dem Nachschlagewerk SELF HTML und zur Unterstützung eventuell einen Editor wie Phase 5) erstellst.
Natürlich hat beides jeweils Vor- und Nachteile, etwas einfacher ist es mit einem Programm, dafür hast Du aber mehr Möglichkeiten, wenn Du selbst programmierst.

Hier einmal kurz aufgeschlüsselt, die Vor- und Nachteile

Homepageerstellung mit Vorteile: Nachteile:

Programmen wie Front Page, Netfusions Objekt, ... schnelles erstellen einer Homepage auch ohne Programmierkenntnisse,
zum Teil mit integrierter Bildbearbeitung (erstellen von Thumbnails)
Überwiegende Erstellung auf Tabellenbasis (NICHT unbedingt Barrierefrei),
begrenzte Funktionen,
CSS zum Teil nur begrenzt möglich,
ohne HTML-Kenntnisse keine Fehlersuche möglich,
zum Teil hoher Anschaffungspreis

vorgefertigten Seiten (mitunter zum Webspace gratis) schnelles erstellen einer Homepage auch ohne Programmierkenntnisse,
zum Teil große Auswahl an Homepagevorlagen,
nicht immer auf Tabellenbasis (Barrierefrei)
Zum Teil auf Tabellenbasis (NICHT unbedingt Barrierefrei),
begrenzte Funktionen,
CSS zum Teil nur begrenzt möglich,
ohne HTML-Kenntnisse keine Fehlersuche möglich,
zum Teil keine Erstellung von Thumbnails möglich (zusätzlich kostenpflichtiges Bildbearbeitungsprogramm notwendig),
nicht immer kostenlos
zum Teil begrenzte Seitenanzahl

SELF-HTML und Paint.net komplett kostenlos,
umfangreiche Programmier- und Bildmöglichkeiten,
umfangreiche CSS Möglichkeiten,
Barrierefreie Programmierung möglich
etwas Zeitaufwendiger wie die oberen Möglichkeiten

Egal, wie Du Dich entscheidest, ohne Nachteile geht es also nicht ab. Solltest Du kein Geld ausgeben wollen, dann bleibt Dir nur das selbsttätige Erstellen der Webseite (Homepage), darf es Geld kosten, dann kannst Du auch zu Programmen oder vorgefertigten Layouts zurückgreifen (oder gar von einer Firma erstellen lassen).

Da wir gerade bei Kosten sind - Webspace (Speicherplatz für Daten Online mit einer Internetadresse aufrufbar) gibt es mit Werbung versehen kostenlos und ohne Werbeeinblendungen ab etwa 6 € pro Jahr.
Wenn Du schon eine Webseite erstellst, dann bitte Werbefrei (oder nur von Dir gewollte und/oder unterstützende Werbung) - Deine Besucher werden es Dir danken.
Interessante Links zum Webspace findest Du auf der Seite "Linksammlung".

Auch wenn Du Deine Überlegungen zum Programmieren und zum Webspace noch nicht beendet hast, gehen wir jetzt zu den Gedanken zum Layout (Design oder auch Aussehen Deiner Webseite).

Grundgedanken zum Layout (Design / Aussehen) Deiner Webseite (Homepage)

Homepage mit Hintergrund: Textfarbe:

überwiegend Bildern/Fotos oder Videos Dunkel,
am besten Schwarz
(oder andere dunkle kräftige Farben)
Hell,
am besten Weiß
(oder andere helle Farbe im starken Kontrast zum Hintergrund)

gemischte Inhalte (Text und Fotos/Videos) keine Vorgaben,
aber hoher Kontrast zum Text
keine Vorgaben,
aber hoher Kontrast zum Hintergrund

überwiegend Text (zum Beispiel Nachschlagewerke) Hell,
aber keine konkrete Farbe als Vorgabe
Dunkel,
aber keine konkrete Farbe als Vorgabe

Sehr wichtig für Deine gesamte Homepage/Webseite (mit allen Unterseiten) ist das gleich bleibende Layout (Aussehen), nicht nur dieses, sondern auch das gesamte Erscheinungsbild der Seite sollte gleichmäßig bleiben. Ein wechseln des Grundaussehens Deiner Seite wird den Besucher irritieren!
Texturen unter Schriften solltest Du vermeiden, denn diese erschweren das Lesen.
Die Schriftgröße solltest Du nicht absolut festlegen sondern nur mit einem relativen Wert (zum Beispiel in Prozent) versehen.
Aber keine Angst vor diesen vielen Informationen zum Programmieren - in den Grundlagen erfährst Du alles Wichtige dazu und das an einfachen Beispielen erläutert.

Begriffserläuterungen:

Programme zur Erstellung einer Homepage:
Mit Programmen wie Front Page, Net Fusions Object und vielen weiteren kann der Benutzer ohne Programmierkenntnisse eine Webseite/Homepage erstellen.
Die Oberfläche des Programms dient dazu, die Inhalte (Texte und hineingezogenen Bilder) in den Quellcode einzubinden und somit über Browser Anzeigbar zu machen.

HTML
ist die grundlegende Programmiersprache für die Erstellung einer Webseite/Homepage. In HTML wird der Quelltext erstellt. Auch PHP-Funktionen verwenden zur Ausgabe diese Programmiersprache.

Der Quelltext
ist das Bindeglied zwischen Inhalten und Browsern, welcher gebraucht wird um Inhalte einer Webseite anzeigbar zu gestalten.

CSS
ist die Formatierung der Inhalte für eine Webseite/Homepage. Hier werden grundlegende Formatierungen (Texte, Tabellen, Bilder, Hintergrund, ...)festgelegt. Hierbei hat man die Wahl, auf jeder Seite selbst die Formatierung festzulegen (unpraktisch, weil diese Formatierung jedes Mal neu geladen wird) oder in einer zentralen Datei zusammen gefasst (praktisch bei Änderungen und arbeitet ähnlich einem Template, also sehr schnell).

Was solltest Du sonst noch vor dem Erstellen einer Homepage wissen und beherrschen (auch wichtig bei der Verwendung von Programmen!)?

Arbeiten mit Ordnern und Dateistrukturen:
Als nächstes muss ich Dich Fragen: "Hast Du Dich schon mit dem Anlegen von Dateien und Ordnern beschäftigt?". Wenn nicht, dann solltest Du dies schnellstens nach holen, denn dies ist eine sehr wichtige Funktion, die Du für die Übersicht in Deiner Homepage brauchst. Du wirst jetzt vielleicht sagen, so groß soll meine Webseite nicht werden, ich will ja nur vier bis fünf Seiten machen. Dazu muss ich Dir aber sagen: Am Anfang stimmt das bestimmt auch, aber meist kommen einem später noch viele Ideen selbst oder auch Anregungen von Besuchern. Dann wird es sehr leicht unübersichtlich, denn Bilder sind ja dann auch noch dabei. Also plane von Anfang an eine gute Ordner- und Dateienstruktur.

Vergabe von Datei-, Bild und Ordnernamen:
Nicht nur Datei-, Bild- und Ordnernamen sind interessant bei der Namensvergabe, hier ist auch wichtig, wie sich Deine Seite nennen soll - kurz der Tittel - und auch sehr wichtig ist hier der Name der Homepage-Adresse - kurz, die URL.
Den Namen der Startseite Deiner Homepage kannst Du nicht beeinflussen, dieser ist ja zwingend "index", aber alle anderen Seiten kannst Du selbst benennen und so die Suchmaschinen beeinflussen.
Kürzel von Begriffen, zum Beispiel FeWo anstatt Ferienwohnung, bringen hier eher nichts um eine Suchmaschine die Relevanz der Seite zu zeigen.
Beispiel:
URL: "http://www.ferienwohnung-in-sachsen.de" - Tittel (title) der Seite: "Unsere Ferienwohnung in Sachsen" - Seitenname: "ferienwohnung-sachsen.php"
Gibt jetzt bei Google ein Besucher "Ferienwohnung Sachsen" als Suchbegriff ein, dann hast Du schon drei Übereinstimmungen auf Deiner Webseite (ohne weiteren Inhalt, der weitere Übereinstimmungen bringen sollte!).
Natürlich sollte dieser Begriff dann auch unter den Suchbegriffen (keywords) zur Webseite gelistet sein.

Umlaute und Sonderzeichen der deutschen Sprache:
Außerdem ist es sehr wichtig, sich von Umlauten (ö ö ü Ü ...) und Sonderzeichen (ß € ...) bei Seiten- und Bildnamen zu trennen, besser ist es, die alte Deutsche Schreibweise (ö - oe) zu verwenden! Des Weiteren beachte von Anfang an die Groß- und Kleinschreibung bei Seiten-Namen. Was bei Windows-Systemen im Allgemeinen egal ist - Server haben oftmals Unix-Systeme und diese können diese Schreibweise unterscheiden!

Aller Anfang ist nicht immer leicht
deshalb solltest Du nur mit einer Startseite, der "index", beginnen. Diese Seite muss zwingend kleingeschrieben werden, denn Index ist hier nicht gleich index! Die Startseite muss also zwingend index heißen, wobei die Dateinamenerweiterung hier erst einmal keine Rolle spielt.
Solltest Du Dir einen Server mit PHP-Unterstützung leisten, dann lege die Startseite mit "index.php" fest, anderenfalls mit "index.html" oder "index.htm".
PHP-Dateien haben für Dich in Zukunft den Vorteil, dass Du mit PHP Scripte erstellen und in diese Seiten einfügen kannst, welche Serverseitig ausgeführt werden. Solchen Webspace bekommst Du Werbefrei schon ab 1€ pro Monat.
Plane dies schon im Vorfeld, solltest Du dies erst nach einer Zeit ändern, dann wird der Pagerank Deiner Homepage neu bestimmt, denn es sind dann neue Seiten im Internet und Deine Seiten fallen in den Suchmaschinen wieder zurück (ich spreche hier von Erfahrungen).

Was ist Barrierefreiheit im Internet?
Was bedeutet das eigentlich wirklich, hast Du Dich schon einmal damit auseinander gesetzt, was Barrierefreiheit oder Behindertengerecht für Internetseiten bedeutet?
Sagen wir es einmal kurz so: man soll mit jeder Behinderung ohne fremde Hilfe die Seite so begehen können das man alle Informationen dieser Homepage bekommt.
Dies bedeutet unter anderem, dass Bilder und andere Multimedia Dateien eine alternative Beschreibung bekommen und der Quelltext für Programme der Behinderten ausgelegt sein muss.
Aber keine Angst, so kompliziert sich das auch anhört, es ist gar nicht unbedingt so schwer eine Seite Barrierefrei zu gestalten.

Was benötigt man für das selbständige Erstellen einer Webseite?
Das wichtigste Nachschlagewerk ist SELF-HTML, was Du Dir kostenlos unter http://aktuell.de.selfhtml.org/extras/download.shtml downloaden kannst.
Weiterhin für Einsteiger zu Empfehlen ist der Webeditor Phase 5 (Freeware), welchen man unter http://www.wintotal.de/Software/index.php?id=38, kostenlos downloaden kann.

Was braucht man sonst noch?
Für den Anfang eigentlich nichts weiter, wenn Du jedoch die Fotos in einer anderen Größe oder bearbeitet Hochladen möchtest, oder Schriften als Bilder haben willst, dann ist ein Bildbearbeitungsprogramm (z.B. Adobe Photoshop, Ulead Photoimpact oder als FreeWare Paint.net) nicht schlecht.
Natürlich kann man auch das Design einer Webseite erst über ein Foto- / Bildbearbeitungsprogramm erstellen und dann mit den gefertigten Grafiken die Homepage erstellen. Grundregel des machbaren einer solchen Grafik ist: etwa 95 Prozent ist möglich umzusetzen!

Ob Du FLASH-Dateien (Datei von animierten Bildern bis Filmen mit und ohne Sound, benötigt Browser-Seitig einen Flash-Player) zum Einsatz auf Deiner Homepage bringst oder eine Hintergrundmusik (selbst tätig startende Musik-Datei beim öffnen der Internetseite) einbindest hängt von Deinen individuellen Wünschen ab. Du solltest Dir bei FLASH zumindest eine alternative Bildquelle einfallen lassen (mehr im gesonderten Kapitel "Multimedia"). Bei der Verwendung von Hintergrundmusik solltest Du Dir überlegen, dass es noch viele Internetnutzer mit Modem gibt und Musik hier zu sehr hohen Ladezeiten führt. Meine Empfehlung - biete einen Player an und lasse den Besucher entscheiden, ob er Deine Musik hören möchte oder nicht.

Falls Du Deine Internetseite als Frame-Set oder mit einem Frame-Fenster planen solltest, dann rate ich Dir hier davon ab, denn diese haben folgende Risiken für Dich:

  • Beherrschung des Zielfensters in der die nächste Seite öffnen soll, falsche Angabe und es wird an der falschen Stelle oder in einem neuen Fenster (und die wahre Adresse dazu) angezeigt!
  • Sperren des Auslesens durch Suchmaschinen, falls nicht korrekt, dann wird die Unterseite in der Suchmaschine aufgelistet und der Besucher kommt von dieser Unterseite nicht auf die Hauptseite und kann sich dann dadurch nicht Deine gesamte Homepage anschauen!
  • Wenn die Unterseite das vorhanden sein der Hauptseite nicht prüft, kann diese Unterseite auch von einer anderen Homepage mit genutzt werden!
  • Es gibt noch verschiedene Browser welche Frames-Sets und Frame-Fenster nicht oder nicht richtig darstellen. Hier müsstest Du zum navigieren zusätzlich Links einbauen oder der Besucher findet keine Seiteninhalte!
  • Bei Frame-Fenster kommt erschwerend die Höhenangabe hinzu, hier tun sich einige Browser mit Prozent-Angaben schwer, so dass eine dynamische Anpassung der Seiten Einsteigern selten gelingt!
  • Framesets und Framefenster sind nicht Barrierefrei! Du verzichtest also freiwillig auf diese Besucher!

Auf den nächsten Seiten wirst Du nun erfahren, wie Du Dir eine Homepage selbst erstellen kannst. Beachte dabei unbedingt immer wieder die Hinweise dieses Vorwortes.

Und dies findest Du auf den folgenden Seiten:

  • Grundlagen:
    die allgemeinen Grundlagen für Texte und Überschriften, Grundlagen von Tabellen, Bilder und Videos einbinden, Verlinkungen erstellen, weitere Ausrichtungen und Formatierungen.
  • Seitenaufbau:
    Grundgestaltung einer Homepage mit einer Tabelle oder mit Blöcken
  • Abschluss:
    Was Du alles noch nach dem erstellen Deiner ersten Seite (der index) machen solltest
  • Hot Links:
    Links zu wichtigen Freeware Programmen, zu Webspaceanbieter und auch zu DSL-Anbietern
  • PHP-Scripte:
    eine kleine Sammlung von nützlichen PHP-Scripten um Deine Seiten dynamischer zu gestalten
  • Web-Forum:
    hier kannst Du offen gebliebene Fragen stellen oder Antworten finden

Bevor Du jedoch diese Tipps weiter liest noch ein kleiner rechtlicher Hinweis (speziell für unsere geliebten Rechtsverdreher oder wie die heißen):
Trotz größter Sorgfalt und mehrmaliger Kontrollen können sich Fehler eingeschlichen haben, daher gilt, dass ich für die Nutzung meiner Tippseiten keinerlei Haftung übernehme!
Die Nutzung dieser Tipps geschieht in Deiner eigenen Verantwortung!



Google