Lutz Näther mit Computertipps

die Pflege eines Computers

Die Reinigung eines Computers


Viele werden jetzt sagen, was soll das denn, Computer reinigen, der ist nicht draußen und wie sollte er sich da schmutzig machen?! Doch um dieses "schmutzig" machen geht es bei einem Computer nicht, denn er steht ja mehr oder weniger ruhig da und macht nur seine Arbeit.
Um was es bei der Reinigung geht ist der Staub der nun mal in jeder Wohnung mehr oder weniger vorhanden ist. Diese kleinen Partikel werden auf Grund der im Computer befindlichen Lüfter und des damit erzeugten Durchzuges ähnlich einem Staubsauger angesaugt.
Da nicht alle Flächen glatt genug sind, dass diese Partikel darüber rutschen können, bleiben Anfangs nur kleine Teilchen hängen. Dies wiederum erhöht die Rauheit, wodurch auch größere Partikel hängen bleiben können.
Wird bei diesem Fortgang der Dinge nicht rechtzeitig eingegriffen, dann kann es bis zum kompletten Zusetzen der Luftdurchlässe kommen was mit dem Ausfall und im schlimmsten Fall mit der Zerstörung der Hardware Enden kann.

Fotogalerie CPU-Kühler verschmutzt / gereinigt

verschmutzt gereinigt
verschmutzter CPU-Lüfter
gug
CPU-Kühlkörper gereinigt
verschmutzter CPU-Lüfter und Kühlkörper CPU-Kühlkörper gereinigt
verschmutzter CPU-Kühlkörper CPU-Kühlung wieder komplett gereinigt

Diese Verschmutzung stammen aus einem Rechner, welcher cirka 2 Jahre gelegentlich (2 bis 3 mal die Woche für etwa 3 bis 4 Stunden) verwendet wurde.

Wie Du siehst, war die CPU-Kühlung fast vollständig durch die Verschmutzung außer Betrieb gesetzt. Dieses Examplar war für mich schon fast ein Wunder, dass er überhaupt noch funktioniert hat.

Auch im Netzteil eines Computers sammelt sich der Staub und setzt sich an bestimmten Stellen fest.

Fotogalerie Netzteil verschmutzt / gereinigt

verschmutzt gereinigt
verschmutzter Netzteil-Lüfter von außen
gug
Netzteil-Lüfter gereinigt
verschmutzter Netzteil-Lüfter von innen Netzteil-Lüfter gereinigt
verschmutzte Kabel innen Kabel gereinigt

Gerade der Staub auf dem Lüfter verursacht neben einer geringeren Drehzahl auf Grund des erhöhten Luftwiderstandes einen geringeren Luftabzug aus dem Gehäuse und erzeugt zu dem noch höhere Laufgeräusche. Damit verbunden ist die Erhöhung der Innentemperatur und dadurch wiederum der anderen Hardware.

Fazit: Wer einen Rechner besitzt sollte diesen auch Pflegen, wobei die Pflege schon bei der Auswahl des Standortes beginnt.
Vermieden werden sollten vor allem Standorte mit sehr viel Bewegung (unmittelbar neben Türen).



Google